Grundlagen der Ernährung Kohlehydrate

Kohlehydrate

nutrition_puzzleProteine Lipide propet Vitamine Kohlehydrate

Klicken Sie auf die einzelnen Puzzleteile

Kohlenhydrate sind energiehaltige Moleküle und Verbindungen wie: Zucker, Glucose, Stärke, Faser- und Ballaststoffe.

Zucker: Der Begriff Zucker bezieht sich üblicherweise auf Glucose, Saccharose, Fructose und Lactose. Glucose ist sehr wichtig für den Stoffwechsel, wird schnell und leicht aufgenommen und liefert rasch wichtige Energie für das Gehirn. Im Gegensatz zu Katzen zeigen Hunde eine Vorliebe für süßen Geschmack.  Dementsprechend sollte die Zuckerzufuhr insbesondere durch Leckerlie und Belohnungen eingeschränkt und wohl überlegt werden, denn diese enthalten in der Regel einen hohen Zuckeranteil. Übermäßiger Zuckerkonsum führt auch bei Haustieren zu Zahnproblemen und ist häufig eine Ursache für Übergewicht.

Starch: Diese langkettige Verbindung ist aus mehreren Glukose-Molekülen zusammengesetzt und dient als wichtiger Glukose-Speicher im Körper. Katzen und Hunde können erhitzte Stärkeverbindungen verdauen. Bei der Extrusion zum Trockenfutter oder dem Garen von Lebensmitteln bei hohen Temperaturen und unter hohem Druck entfalten sich die Stärkemoleküle und werden dadurch für die Verdauungsenzyme leichter zugänglich. Schließlich liegen sie als leicht resorbierbare Glukose-Moleküle vor. Stärke verleiht den Kroketten bei der Extrusion die Struktur.

Ballaststoffe: Diese wichtige Untergruppe der Kohlehydratmoleküle wird in lösliche und unlösliche Ballaststoffe unterteilt. Cellulose, eine Art von unlöslichen Ballaststoffen, besteht ebenfalls aus mehreren Glucose-Molekülen. Im Gegensatz zur Stärke sind diese aber durch festere, chemische Bindungen miteinander verknüft. Faserstoffe oder Ballastsoffe binden Wasser im Darmtrakt, quellen auf und regen dadurch die Darmbewegung – Motilität des Darmes – an. Einige unverdauliche Fasern können nach der Magenpassage von nützlichen Bakterien im Darm fementiert werden. Diese Faserstoffe dienen als Nahrungsquelle für gutartige Bakterienkulturen und reduzieren somit das Wachstum pathogener Keime. Dadurch unterstützen die Faserstoffe als „Prebiotika“ eine gesunde Darmfunktion. Ballaststoffe können durch ihr Quellvermögen im Magen-Darm-Tarkt ein Sättigungsgefühl fördern, daher sind sie für das kontrollierte Gewichts-Management ebenfalls unerlässlich. Bei Katzen helfen die Faserstoffe aufgenommene Haare mit der natürlichen Verdauung abzuführen. Hairball-Bildung wird reduziert, bestehende Haarbälle werden leichter aufgelöst (Hairballeffekt).

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unser Inhaltsstoffverzeichnis.